SKE

Kulturelle Einrichtungen der austro mechana

Wir helfen mit Informationen und Förderungen.
Wir sichern musikalische Vielfalt.


Die KE sind eine Fördereinrichtung für Komponistinnen und Komponisten.

Die KE leisten
. Kunst- & Kulturförderungen
. direkt an oder zu Gunsten von zeitgenössischen Komponistinnen und Komponisten, die
. Urhebertantiemen über die austro mechana erhalten.

. Kulturförderungen auch an Orchester, Veranstalter, Kleinlabels und Organisationen mit
. Schwerpunkt auf oben genannte KomponistInnen.

. Entscheidung durch ExpertInnen / Beiräte
. etwa fünfzehn Mal pro Jahr.

Antrag
Beiratstermine: Infobox rechts
Abrechnung

Die KE informieren
. zu Sozialversicherung,
. zu Einkommens- und Umsatzsteuer,
. zu Unterstützung und Förderung allgemein.

Die SKE finanzieren
. Soziale Zuschüsse
Diese sind seit 01.01.2019 an die AQUAS GmbH delegiert, werden operativ weiter vom Büro SKE betreut.

INFOS

Die neue AQUAS:
austro mechana und AKM haben ihre sozialen Leistungen in einer Hand neu organisiert. Das Angebot sozialer Hilfen ist ausgebaut, die Alterssicherung auch für die Zukunft gesichert.
Nach den Beschlüssen der AKM und der austro mechana Mitgliederhauptversammlungen vom 13. bzw. 18. Juni 2018 waren alle sozialen Leistungen in einer Hand zusammen zu fassen. Dazu wurde die neue 'AQUAS – Altersquoten und andere soziale Leistungen GmbH' gegründet. Sie ist jeweils zur Hälfte im Eigentum von AKM und austro mechana, beide Gesellschaften zahlen in die neue AQUAS ein.

Woher stammt das Geld der KE und der AQUAS?
Die Mittel der KE stammen ausschließlich aus der Speichermedienvergütung, einer Urheberrechtsvergütung für privates Kopieren, 1981 als 'Leerkassettenvergütung' in Österreich eingeführt. Damit hat der Gesetzgeber das private Kopieren legalisiert.Alle unbespielten Medien unterliegen dieser Vergütung (externe und integrierte Speicher für/in PCs und Notebooks, Smartphones und -watches, Audio-Videorecorder etc., CDs, DVDs, USB-Sticks, Kassetten etc.).
Die austro mechana ist beauftragt, diese Vergütung für unbespielte Speichermedien einzuheben und weiter zu verteilen. Die Einnahmen gehen an KomponistInnen, InterpretInnen und MusikproduzentInnen, ebenso an Film- & VideokünstlerInnen, LiteratInnen und bildende KünstlerInnen. 50% werden direkt an alle diese KünstlerInnen verteilt, 50% gehen an die jeweiligen SKE für Förderungen und Zuschüsse.

SKE Soziale & Kulturelle Einrichtungen
Ungargasse 11 | 1030 Wien
T (01) 71 36 936 | F (01) 717 87-659
markus.lidauer@aume.at | silke.michel@aume.at